Freitag, 07. August 2020     Uhr
 
Wir über unsElternSchullebenAktuellesKontakt

4. Klasse B 2019/2020

Die Klasse 4b wird mit 15 Schülern von Herrn Pöhlmann unterrichtet.

4. Februar 2020

Instrumentenvorführung mit den Dirigenten des Musikvereins

In der vierten Klasse lernen unsere Schülerinnen und Schüler im Musikunterricht die Instrumente eines Sinfonieorchesters kennen. Um den Kindern diese Instrumente näher zu bringen, besuchten die beiden vierten Klassen heute den Proberaum des Musikvereins Grafenrheinfeld e.V. in der benachbarten Kulturhalle. Dort erwarteten uns Magdalena Haßelbacher, Dirigentin des Jugendblasorchesters sowie Raphael Schollenbarger, Dirigent des Hauptorchesters. Sie begrüßten uns mit einem gemeinsamen Vorspiel auf Klarinette und Trompete, bevor sie den Kindern kurz den Musikverein vorstellten.

Danach durften die Kinder verschiedene Holz- und Blechblasinstrumente nicht nur aus der Nähe begutachten, sondern sogar ausprobieren. Dabei entpuppten sich viele Kinder als Naturtalente, sogar der großen Tuba entlockten sie ohne jegliche Vorkenntnisse eindrucksvoll Töne. Da das Rafelder Blasorchester über keinerlei Streichinstrumente verfügt, beendete Lina unseren Unterrichtsgang mit einem kurzen Vorspiel auf ihrer Geige. So konnten wir uns innerhalb einer Doppelstunde beinahe alle Instrumente eines klassischen Sinfonieorchesters anhören. Viel zu schnell verging die Zeit, jedoch war den Kindern die Begeisterung in die Gesichter geschrieben. Unser herzlicher Dank gilt den beiden Dirigenten, sowie den Mitgliedern der Orchester, die ihre Privatinstrumente zum Ausprobieren für die Kinder zur Verfügung stellten!

22. Januar 2020

Nistkastenbau mit dem Vogelschutzverein Schweinfurt

Als besondere Aktion in Kooperation mit dem Vogelschutzverein Schweinfurt e. V. durften die Kinder der dritten und vierten Jahrgangsstufe Nisthilfen für heimische Vögel bauen. Verteilt über drei Nachmittage nahmen insgesamt 47 Kinder an dieser Veranstaltung teil.

Die fachkundigen Experten stellten den Kindern zunächst einige heimische Vogelarten vor und erklärten, warum es diese immer schwieriger haben, geeignete Nistplätze zu finden. Danach griffen sie den Kindern tatkräftig beim Bauen der Nisthilfen unter die Arme. Nach über zwei Stunden zahlte sich die harte Arbeit aus, denn jeder Teilnehmer hatte nicht nur eigenhändig einen Nistkasten gebaut, sondern durfte diesen auch zum Aufhängen mit nach Hause nehmen. Hoffentlich werden darin schon bald die ersten Vogelfamilien einziehen.

20. Januar 2020

Besuch beim Bürgermeister

Im Rahmen des Heimat- und Sachunterrichts beschäftigen sich die Viertklässler gerade mit ihrer Heimatgemeinde. Am Montag, den 20. Januar 2020, machten sie sich gemeinsam auf zum Rathaus, wo sie schon vom ersten Bürgermeister Christian Keller erwartet wurden. Dieser führte sie höchstpersönlich durch das Rathaus, erklärte den Kindern allerhand rund um Grafenrheinfeld und nahm sich danach ganz viel Zeit für die Beantwortung zahlreicher Fragen, die zuvor im Unterricht gesammelt wurden. Auch die anderen Mitarbeiter im Rathaus öffneten den Kindern ihre Türen und gewährten ihnen einen Einblick in deren Arbeitsalltag. Wir bedanken uns recht herzlich für diesen lehrreichen Vormittag!

20. Dezember 2019

Weihnachtliches Patentreffen

Der letzte Schultag vor Weihnachten ist zwar immer ein besonderer Tag, aber heute durften die Kinder eine Spielstunde mit ihren Paten verbringen. Dafür brachten die Schüler Spiele von zu Hause mit und sorgten für reichlich Plätzchen und Kinderpunsch. Karten- und Brettspiele brachten die Kinder - ganz analog - zusammen und man konnte sehen wie viel Spaß sie gemeinsam dabei hatten.

06. Dezember 2019

Der Nikolaus besucht die Klasse 4b

21. November 2019

Weihnachtliche Werkstücke aus der Wissenswerkstatt Schweinfurt

Am Donnerstag, den 21. November 2019, fuhren wir mit dem Bus in die Stadt, um dort die Wissenswerkstatt Schweinfurt e.V. zu besuchen. Diese Einrichtung ermöglicht es Kindern und Jugendlichen, sich spielerisch und durch eigenes Ausprobieren mit verschiedenen Phänomenen aus den Naturwissenschaften und der Technik auseinanderzusetzen. Dieses Mal durften sich die Kinder selbst einen von LEDs beleuchteten Weihnachtsbaum herstellen. Betreut wurden sie dabei durch das Team der Wissenswerkstatt, die den Kindern die Arbeitsschritte anschaulich erklärten und bei besonders schwierigen Aufgaben zur Hand gingen.

Nach einem kleinen Rundgang durch die Räumlichkeiten der Wissenswerkstatt folgte eine kurze Sicherheitseinweisung. Gemeinsam mit unserem Kursleiter Kevin betrachteten die Kinder dann das fertige Werkstück und überlegten gemeinsam, welche Arbeitsschritte für dessen Herstellung erforderlich sind. Doch für den größten Teil der Arbeit durften die Kinder dann selbst Hand anlegen. Zu ihren Aufgaben zählten: genaues Vorzeichnen, Bohren, Sägen mit der Stichsäge, Schleifen, Anmalen des Werkstückes und sogar das Verlöten von Kabeln mit den bunt blinkenden LEDs.

Die drei Stunden in der Wissenswerkstatt vergingen wie im Flug und zum Schluss fuhren alle mit einem breiten Grinsen und ihrem selbstgemachten Weihnachtsbäumchen im Gepäck zurück nach Grafenrheinfeld. Ein herzliches Dankeschön an alle Mitarbeiter der Wissenswerkstatt für deren großartigen Einsatz – zu euch kommen wir gerne wieder.

7. Oktober 2019

Gästebewirtung auf der Grafenrheinfelder Kirchweih

Besonderen Einsatz zeigten die Schülerinnen und Schüler der beiden vierten Klassen am Montag, den 7. Oktober 2019, auf der Grafenrheinfelder Kirchweih. Einen ganzen Nachmittag lang durften sie die Gäste im Festzelt bedienen. In schicken orangefarbenen T-Shirts nahmen sie in Zweierteams Bestellungen entgegen und brachten zuverlässig Speis und Trank an die Plätze. Dafür zahlten viele Gäste den Kindern ein Trinkgeld, das nun für eine gemeinsame, klasseninterne Aktion im Laufe des Schuljahres zur Verfügung steht.

Doch nicht nur die Gäste zeigten sich dankbar – auch die Festgemeinschaft Grafenrheinfeld „fütterte“ die Sparschweine der Kinder mit etwas zusätzlichem Trinkgeld und der frischgebackene 1. Bürgermeister Christian Keller spendierte den Kinder einen Eintrittschip für ein Fahrgeschäft ihrer Wahl auf der Kirchweih. Noch am nächsten Morgen stand den Kindern die Begeisterung in die Gesichter geschrieben.