-> News

News

Zurück


17.12.2012

Heute haben sich Schüler, Eltern, Lehrer der TGVS und ehemalige "Weggefährten" unseres Hausmeisters Herrn Weth in der Aula eingefunden, um Abschied zu feiern. Nach 20 Jahren vorbildlichen Einsatzes in der Gemeinde, geht Herr Weth in den wohlverdienten Ruhestand. Wir entließen ihn heute mit einem weinenden und mit einem lachenden Auge, denn wir gönnen ihm die freie Zeit - nach einem arbeitsreichen Berufsleben - mit seiner Frau und seinen Kindern und Enkelkinder natürlich von Herzen.

Nach einem Lehrerflötenstück als musikalische Begrüßung, hieß Herr Wahl die Anwesenden herzlich Willkommen und überreichte unseren "Schulinternen Ehrenzwerg" in Gold an Herrn Weth!

Danach trugen die 1. und 2. Klassen das Lied " Wer will ´nen fleißigen Hausmeister sehen" vor. Im Hintergrund wurden Bilder gezeigt, die Herrn Weth im Einsatz für unsere Schule zeigten. Die kleinen Sänger wurden dabei tatkräftig von der Musik-AG unterstützt!

Im Anschluss daran, dankte die Bürgermeisterin Herrn Weth für seinen herausragenden Einsatz um die Belange der Gemeinde! Danach führten die 4. Klassen ein kleines Theaterstück "aus dem Schulleben des Friedel" vor und stellten vielfältige Situationen nach, in denen sich Herr Weth tagtäglich um die Nöte der Kinder, wie auch der Lehrer sorgte! Fabian Wegner brillierte in der Rolle des immer hilfsbereiten Hausmeisters Herrn Weth!                                                                                                                                          

 

Dann richtete Frau Christ-Stock noch ein paar Dankesworte an den scheidenden Jubiliar und überreichte ihm einen eigens vom Elternbeirat angefertigten "Bauchladen", sowie einen Essensgutschein. Abgerundet durch zwei Lieder, die von der 3. und 4. Klasse gesungen wurden, ging es dann an den 2. Teil der Geschenkübergabe!  Vom Lehrerkollegium, den "guten Seelen" - unseren Reinemachefrauen - und "Ehemaligen" gab es dann noch einen neuen Hausmeisterkittel mit der Aufschrift "für den weltbesten Hausmeister";

ein ganz besonders Schneidebrett, auf dem die Namen der Lehrkräfte gelötet wurden; ein "Friedel" Skat-Kartenspiel und einen Bierkrug, den das Konterfei der Lehrkräfte ziert. Einen Gutschein, um sich aus einer nahegelegenen Metzgerei Leckereien auszusuchen, gab es noch obendrein.  Überwältigt nahm er das Geschenk entgegen und freute sich, dass auch seiner Frau, für die tatkräftige Unterstützung bei der Gestaltung der Aula in Form eines Blumenstraußes "Danke" gesagt wurde!

Zum Schluss ließ es sich Theo Spies nicht nehmen, Herrn Weth auf einem "Rollwagen" durch ein Schülerspalier aus dem Schulhaus zu fahren.

DANKE, HERR WETH FÜR ALL DAS, WAS SIE FÜR UNS GETAN HABEN!
WIR WERDEN SIE VERMISSEN UND WÜNSCHEN IHNEN GESUNDHEIT UND GLÜCK IM 
RUHESTAND!

 




Zurück